Security Insider

Aktuelle News
  1. Wer Ressourcen in Microsoft Azure nutzt, sollte auch die Sicherheit in der Cloud berücksichtigen. Wir geben Tipps für die sichere Verwendung von Microsoft Azure.
  2. Die letzten Wochen und Monate haben sich sowohl Wirtschaftsverbände und Datenschutz-Vereinigungen als auch die Aufsichtsbehörden für den Datenschutz zu ihren Erfahrungen und Wünschen geäußert, was an der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO / GDPR) geändert werden sollte. Einiges davon hätte man bereits angehen können, anderes müsste den langen Weg der EU-Gesetzgebung gehen.
  3. Cloud- und As-a-Service-Angebote verändern die IT-Infrastrukturen. SD-WAN, kurz für Software Defined Wide Area Network, wird immer mehr zum Standard – daran muss sich auch die Netzwerksicherheit anpassen. Nichts anderes ist mit SASE, Secure Access Service Edge, gemeint. Denn der Begriff, der 2019 von Gartner-Analysten geprägt wurde, beschreibt ein Sicherheitskonzept für verteilte Netzwerke.
  4. Mit TEC bietet das auf Netzwerke und IT-Security spezialisierte Systemhaus Telonic eine schlüsselfertige Lösung für den sicheren Aufbau, Service und Betrieb eines WLANs. Vorteile des WLAN-Outsourcings seien hohe Skalier- und Verfügbarkeit sowie Rechtssicherheit im laufenden Betrieb.
  5. Wenn die Security im Homeoffice Schwachstellen aufweist, ist dies nicht nur ein Zeichen für Fehler in der Notfallvorsorge. Der Endpoint-Schutz bedarf einer generellen Überprüfung. Dies hilft auch bei einer sicheren Rückkehr an die Büroarbeitsplätze nach der Krise und bei der Absicherung der weiteren Digitalisierung, die durch die Corona-Krise einen Schub erlebt hat.